Kosten der Tour incl. Transport, Reifen, Sprit etc.

Ganz ehrlich: ich weiß nicht genau, was ich während der neun Monate ausgegeben habe. Einzelne Positionen kann ich jedoch relativ genau beziffern, etwa die Transporte, Flüge, Sprit, Reifen etc. In Summe werden es wohl ungefähr 15.000 Euro gewesen sein, wobei der weitaus größte Teil für Transporte, Reifen und Kraftstoff draufging. Die Lebenshaltungskosten sind überschaubar und wenn man nicht jeden Tag im Hotel übernachtet und im Restaurant essen geht, kommt man ziemlich günstig davon.

Motorrad-Transporte per Luftfracht und Flüge von: Frankfurt nach Alaska, Panama nach Kolumbien, Chile nach Frankfurt inklusive meiner Tickets: ca. 4900 Euro

Kraftstoff: Ich rechne jetzt mal mit einem Durchschnittsverbrauch von 5 Liter auf 100 Kilometer während der gesamten Tour. Das sollte einigermaßen realistisch sein, denn das Navi meldet nach 55.000 Kilometer eine Durchgeschnittsgeschwindigkeit in Bewegung von 71 km/h. Als Spritpreis setze ich 80 bis 90 Eurocent pro Liter an, teilweise war Benzin schon sehr günstig, hier in Chile ist er mit etwa 1,20 Euro pro Liter ziemlich teuer.

55.000 Kilometer – 5 Liter/100 km – 2750 Liter – 80 Cent = 2200 Euro (2475 Euro mit 90 Cent)

Reifen: in Summe etwa 600 bis 800 Euro. Dazu muss ich sagen, dass der erste Satz TKC80 von Conti gesponsort wurde und Heidenau mir für den K60 Scout ein gutes Angebot machte. Außerdem habe ich in Calgary einen gebrauchten Hinterreifen geschenkt bekommen, mit dem ich ein paar tausend zusätzliche Kilometer fahren konnte. Jetzt am Ende der Tour sind auch die derzeitigen Reifen am Ende – in Deutschland muss ein neuer Satz rauf. Letztendlich könnte man vielleicht 1000 Euro für Reifen ansetzen.

Für Wartung, Verschleißteile (Bremsen, Luftftilter, Zündkerzen, Öl und Filter) sowie Reparaturen (Gabelsimmerring in Honduras) gingen bestimmt auch noch mal mehrere hundert Euro drauf, das kann ich aber wirklich nicht mehr genau beziffern. Vielleicht später von zuhause aus, wenn ich mal alles zusammengerechnet habe.

Grob überschlagen wären das bislang rund 8000 Euro für Transport, Reifen, Kraftstoff und Wartung. Vielleicht auch etwas mehr.

Dazu kommen Haftpflicht-Versicherungen für die jeweiligen Länder, die in Summe vielleicht ein paar hundert Euro ausmachen. Und natürlich eine Auslandskrankenversicherung, die im Monat ungefähr 40 Euro gekostet hat (wenn ich mich nicht irre).

Pauschal würde ich also sagen, dass ich zwei Drittel der Gesamtkosten fürs Motorrad und ein Drittel für mich ausgegeben habe – etwa 10.000 zu 5000 Euro.

Ein Kommentar zu “Kosten der Tour incl. Transport, Reifen, Sprit etc.

  1. Pingback: Budget required for Panamericana - Horizons Unlimited - The HUBB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s